Projekt Poesie-Automat

bannerAnlässlich der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™ wird ein Poesie-Automat die 64 Spiele der WM kommentieren. Die Lyrik des Automaten (also künstlich erzeugte Gedichte) sind entweder brillant oder auch fürchterlich schlecht, in jedem Fall aber witzig und frech. Das offizielle Internetportal des Poesie-Automaten unter poesieautomat.zeit.de.

Der Poesie-Automat ist eines von 48 Projekten des
offiziellen Kunst- und Kulturprogramms zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™.

Eine aktuelle Pressestimme – die Züricher SonntagsZeitung vom 2.7.2006:

Nach dem WM-Spiel Schweiz -Ukraine hat der Boulevard in Deutschland die Schadenfreude entdeckt: «Trottel-Schweizer», spottete die «Bild» Zeitung. Doch neben der Grossmäuligkeit existiert auch das Feinfühlige. Auf der Website www.zeit.de/fussball/ poesieautomat zeigt die von Hans Magnus Enzensberger erfundene Gedichtmaschine Mitgefühl und generiert als Kommentar zum Spiel vom letzten Montag den Haiku:

«Herz schlag nicht so laut
die Chance war da
gewiss erschrak sie vor dir.»

Starten Sie die Dia-Schau ausgesuchter Gedichte
für die Deutsche Presseagentur.